Schutz vor Löschung definitiver Abschluss von Vorjahr

Platzieren Sie hier Ihre Verbesserungsvorschläge. Wir werden den Vorschlag natürlich genau überprüfen, können aber eine Realisierung nicht versprechen.
friedli
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2005, 20:06

Schutz vor Löschung definitiver Abschluss von Vorjahr

Beitragvon friedli » 07.01.2006, 01:23

Hallo Herr Wüest

Ich befand mich (unbewusst) im Buchführungsjahr 04 und habe den Abschluss gelöscht. Es wäre schön, man könnte diese Funktion sperren! resp. man müsste via Optionen ('Abschluss Vorjahre löschen erlauben') diese Funktion entsprerren.

Nun mein Problem:
- Den Abschluss 2004 habe ich nicht mehr auf Diskette erhalten, sondern email. Deshalb fehlt mir nun die Diskette mit dem Abschluss 2004. Wie kann ich nun ab CD / Laufwerk nur gerade das Jahr 2004 zurückholen, ohne 2005 und 2006 erneut einlesen zu müssen?

mfg Beat Friedli

Urs Wüest
Administrator
Beiträge: 122
Registriert: 16.08.2004, 18:46
Wohnort: 8409 Winterthur
Kontaktdaten:

Beitragvon Urs Wüest » 07.01.2006, 13:39

Hallo Herr Friedli
Wenn Sie eine Datensicherung besitzen, dann können Sie einfach das gesamte Buchführungsjahr mit dem Windows-Explorer ins AgroOffice Daten-Verzeichnis (Default-Pfad: C:\agrooffice\...) reinkopieren, ganz ohne Datensicherungsfunktion im AgroOffice-Programm selbst...

Kopieren Sie dazu einfach alle Daten aus dem Verzeichnis "IhreDatensicherung\agrooffice\agroland\$00001\2004\" ins entsprechende Datenverzeichnis von AgroOffice auf Ihrer Festplatte. Machen Sie vor dem Kopieren sicherheitshalber eine Kopie des Datenverzeichnisses von AgroOffice, um bei allfälligen Problemen wieder auf den Stand "heute" zurück zugreifen zu können.

Zum Verbesserungsvorschlag selbst: ich denke nicht, dass wir diese Funktion parametrierbar machen werden. Beim Starten des Abschlussmoduls erscheint ja bereits heute eine Warnmeldung, dass der Abschluss bereits durchgeführt wurde. Dies sollte genügen!

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dann beantworte ich Ihnen diese natürlich gerne!
Urs Wüest
Agro-Office AG, Winterthur
Geschäftsführer

friedli
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2005, 20:06

Beitragvon friedli » 15.01.2006, 22:37

Hallo Herr Wüest
Danke für die Antwort. Wenn man das 'verhauene Jahr' so einfach zurück kopieren kann, dann lässt sich damit leben. Das komische Gefühl, irgend welchen Schaden mit Langzeitfolgen anzurichten bleibt jedoch...

Nun zur Warnmeldung: Diese ist sicher gut, aber ab Jahr erstelle ich nach fast jedem Monatsabschluss immer auch einen Buchhaltungsabschluss. So erhalte ich ein Gefühl wo ich etwa stehe und gegen Jahresende gehts ja bereits um die Frage, wieviel 2. Säule einbezahlt / eingekauft werden kann. Deshalb habe ich mich bereits zu fest an diese Meldung gewöhnt.

Ich weiss nicht, ob und welche Situationen es geben kann, wo 'definitive' Abschlüsse nachträglich noch geändert werden müssen. Aber die ganze Problematik wird dann gelöst sein, wenn man parallel zum arbeiten im aktuellen Jahr, in den vergangen Jahren 'browsen' kann. Dann entfällt nämlich das lästige wechseln zwischen den verschiedenen Buchhaltungsjahren!

mfg Beat Friedli


Zurück zu „Verbesserungsvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste