Automatisation im Kreditoren-Modul

Platzieren Sie hier Ihre Verbesserungsvorschläge. Wir werden den Vorschlag natürlich genau überprüfen, können aber eine Realisierung nicht versprechen.
runi
Beiträge: 10
Registriert: 21.12.2004, 19:31

Automatisation im Kreditoren-Modul

Beitragvon runi » 07.01.2011, 00:24

Bei jeder Zahlungserfassung muss angegeben werden, wann die Zahlung fällig ist. Wäre es dann nicht möglich, dass dieses Datum auch verwendet wird, um jede einzelne Rechnung auch an diesem Datum ausführen zu lassen? Das heisst, dass dieses Datum beim Übermitteln der Daten zur Bank, ebenfalls mitgeliefert wird.
Dann würde vielleicht auch die Möglichkeit bestehen, agro-office so zu verändern, dass das Programm (Kreditoren-Modul) an diesem erfassten Datum die Buchung automatisch im Journal übertragen/nachgeführt würde.


Ist so eine Idee. Weiss jedoch nicht, ob das von der Programmstruktur her machbar ist.

Mit bestem Dank im Voraus.

Urs Wüest
Administrator
Beiträge: 122
Registriert: 16.08.2004, 18:46
Wohnort: 8409 Winterthur
Kontaktdaten:

Re: Automatisation im Kreditoren-Modul

Beitragvon Urs Wüest » 07.01.2011, 15:03

runi hat geschrieben:Bei jeder Zahlungserfassung muss angegeben werden, wann die Zahlung fällig ist.
Sie müssen dieses Datum nicht zwingend beachten/bearbeiten, sondern können einfach den Wert stehen lassen, welcher durch das Programm automatisch abgefüllt wird. Dieser Datums-Wert dient ausschliesslich dazu, die "fälligen Zahlungen" von den "nicht-fälligen Zahlungen" beim Erzeugen eines Vergütungsauftrages zu unterscheiden.
runi hat geschrieben:Wäre es dann nicht möglich, dass dieses Datum auch verwendet wird, um jede einzelne Rechnung auch an diesem Datum ausführen zu lassen?
Bank Zahlungsaufträgen z.L. von Banken wäre dies theoretisch möglich, da das DTA-Format ein Valutadatum pro Zahlung kennt. Bei Zahlungen z.L. von Postfinance ist dies nicht möglich, da das EZAG-Format nur ein Valuta-Datum für den gesamten Auftrag kennt.

Bei der Konzeption unserer E-Banking-Lösung hatten wir uns zu diesem Sachverhalt selbstverständlich auch unsere Gedanken gemacht. Wir sind zum Schluss gekommen, dass die Buchungen im Journal der FIBU viel übersichtlicher bleiben, wenn wir lediglich ein Valuta-Datum pro Auftrag anbieten. Grund: wir verbuchen einen E-Banking Vergütungsauftrag immer über ein Hilfskonto. Das ergibt eine einzelne Buchung auf dem Bankkonto. Würden Buchungen nun an jedem einzelnen Tag ausgeführt werden, hätte man ein X-faches an Buchungen und das Abstimmen des Bankkontos wäre massiv erschwert. Zudem haben wir uns bei den beiden Schweizer E-Banking Standards "DTA" und "EZAG" einfach auf den gemeinsamen "Nenner" konzentriert.
runi hat geschrieben:Dann würde vielleicht auch die Möglichkeit bestehen, agro-office so zu verändern, dass das Programm (Kreditoren-Modul) an diesem erfassten Datum die Buchung automatisch im Journal übertragen/nachgeführt würde.
In der 4stelligen Buchhaltung für KMU und KMU-Landwirtschaft kann das E-Banking-Modul als "richtige" Kreditorenbuchhaltung verwendet werden. In der 3stelligen Buchhaltung wird ausschliesslich die Offen-Posten-Methode unterstützt.
Bei der Kreditorenbuchhaltung werden die Zahlungen direkt bei der Erfassung in die FIBU gebucht, d.h. das Konto "Kreditoren" ist kein ruhendes Konto mehr, sondern wird auch unter dem Jahr bebucht.
Bezüglich dem Ausführungsdatum gegenüber der Bank ändert sich jedoch auch bei dieser Methode nichts: Sie können auch bei dieser Methode das Valuta-Datum nur für den gesamten Vergütungsauftrag angeben.

Sie können sich die Funktionsweise der Kreditorenbuchhaltung ja einfach einmal in einem Testmandanten ansehen. Eröffnen Sie dazu einen weiteren Mandanten vom Typ "KMU" resp. "KMU Landwirtschaft". Während des Einrichtens wählen Sie dann die Methode "Kreditorenbuchhaltung" aus. Starten Sie anschliessend das E-Banking-Modul.
runi hat geschrieben:Ist so eine Idee. Weiss jedoch nicht, ob das von der Programmstruktur her machbar ist.
Mit bestem Dank im Voraus.

Wir werden an unserem "Valuta-Konzept" bis auf Weiteres nichts ändern. Ich hoffe, Sie können dies aufgrund meiner o.a. Ausführungen verstehen. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.
Urs Wüest
Agro-Office AG, Winterthur
Geschäftsführer


Zurück zu „Verbesserungsvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast